Anmelden
KontaktbereichKontaktbereichKontaktbereich
Service-Telefon
07534 800-0
Hotline Electronic-Banking
07534 800-400

Montag - Freitag: 8:00 - 18:00 Uhr

Unsere BLZ & BIC
BLZ69051410
BICSOLADES1REN

Aktuelle Sicherheits­warnung der Bezirkssparkasse Reichenau 

Betrugsmasche falscher Polizeibeamter oder Staatsanwalt

Die Betrüger rufen ihre Opfer von der Notrufnummer 110 oder von der Nummer der örtlichen Polizeidienststelle oder Staatsanwaltschaft an. Die Betrüger warnen beispielsweise vor einem geplanten Einbruch. Den Betroffenen bieten sie an, Bargeld oder Wertsachen von einem Kriminalbeamten an einen „sicheren Ort“ bringen zu lassen. Sie versprechen nach der akuten Gefahr alles zurückzubringen.

Weitere Maschen: Betrüger warnen vor Falschgeld, das überprüft werden muss oder vor Kriminellen, die das Konto des Angerufenen plündern wollen.

Oft wird in diesem Zusammenhang auch behauptet, dass Mitarbeiter Ihrer Sparkasse an dem angeblichen Betrugsversuch beteiligt sind und dass Sie sich deshalb keinem Mitarbeiter der Sparkasse anvertrauen dürfen, damit Sie Ihr Schließfach- und Bankguthaben nicht gefährden.

Sollten Sie Anrufe dieser Art erhalten, kontaktieren Sie bitte umgehend die Polizei direkt und Ihren Kundenberater. Wir helfen Ihnen auch sehr gerne weiter und stellen für Sie den Kontakt mit der Polizei her.

Aktuelle Sicherheits­warnungen des Computer-Notfallteams der Sparkassen-Finanzgruppe

Sollten Sie eine verdächtige Nachricht erhalten haben, leiten Sie diese bitte an warnung@sparkasse.de weiter. Allgemeine Informationen zum Thema Phishing finden Sie auf der Webseite https://www.sparkasse.de/service/sicherheit-im-internet/was-ist-phishing.html.

i